Tödlicher Erntejagd-Unfall in Thüringen

Die Feuerwehr des Landkreises Saalfeld war wegen mehrerer Großbrände in der Nähe schnell zur Stelle. Der Schwerstverletzte wurde eineinhalb Stunden erstversorgt und mit dem Rettungshubschrauber in eine Notfallklinik gebracht, wo er anschließend trotz aller Bemühungen der Ärzte seinen schweren Verletzungen erlag.
Zuletzt war es 2018 in Thüringen zu zwei Jagdunfällen mit einer Verletzten und einem Toten gekommen.

Jagd wichtig für Naturschutz

Der Internationale Jagdrat (CIC) und der Deutsche Jagdverband (DJV) sind positiv gestimmt. Ein durch den Weltrat für Biologische Diversität (IPBES) veröffentlichter Bericht beschäftigt sich mit der nachhaltigen Nutzung wildlebender Tiere.

Die Einnahmen bei der Jagd durch Lizenzen und Verpachtung seien für viele Naturschutzbehörden eine gute Einkommensquelle. Außerdem würden diese auch der lokalen Bevölkerung zugutekommen. Vor allem in Entwicklungsländern könne eine kontrollierte Jagd zur Ernährungssicherheit vieler Menschen beitragen.

Die Berechtigung zur Jagd

Langsam kommt die Zeit, da macht man sich als Beständer eines Niederwildreviers Gedanken um die Erntezeit im Herbst. Bevor man aber Einladungen verschicken darf, sollte man sich einige elementare Fragen stellen:
Gibt es überhaupt einen Wild-Überschuss, den man entnehmen darf ?

Jäger begrüßen Neuauflage der Drohnenförderung für Kitzrettung

Der Deutsche Jagdverband (DJV) und die Deutsche Wildtierrettung (DWR) begrüßen, dass das Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) Drohnen mit Wärmebildtechnik fördert – die derzeit effektivste Methode für die Wildtierrettung bei der Frühjahrsmahd. Insgesamt stehen drei Millionen Euro Fördergelder zur Verfügung. Jägerschaften können Anträge ab sofort stellen. Die Förderrichtlinien sind Ende vergangener Woche im Bundesanzeiger veröffentlicht worden.

Selbsternannte Tierschützer töten schon gerettete Kitze

Als die Retter nach der Mahd die Kitze aus den Transportboxen entlassen wollten, stellte man fest, dass zwei der Boxen in der Nähe eines Spazierwegs geöffnet und die Kitze daraus entfernt wurden. Kurz darauf stellte sich heraus, dass anschließend genau das passierte, was alle Personen an diesem Morgen mit ihrem Engagement verhindern zu versucht hatten - alle drei freigelassenen Kitze liefen zurück ins hohe Gras gelaufen und wurden kurz darauf durch das Mähwerk getötet!

Eindrücke vom Bundesjägertag 2022

Auf dem Bundesjägertag 2022 trafen sich Ende Juni rund 350 Delegierte und Gäste in Wernigerode. Ein Schwerpunkt war das 20-jährige Jubiläum des Wildtier-Informationssystem der Länder Deutschland (WILD). Das Monitoringprogramm der Jäger ist das bundesweit umfassendste für inzwischen knapp 40 Arten. Auf der Jubiläumsveranstaltung gab es hochkarätige Vorträge, unter anderem von Dr.