Damwild im Gatter gerissen

In der Nacht vom 26. auf den 27. Oktober wurden zehn Stück Damwild in einem Gatter bei Dinslaken (Kreis Wesel) gerissen. Obwohl noch keine DNA-Analyse vorliegt, fällt der Verdacht auch in diesem Fall auf die dort sesshaft gewordene Wölfin.

Zwei-Meter-Zaun überwunden

Erst vor wenigen Tagen waren Schafe gerissen worden, die durch einen 90 cm hohen Elektrozaun geschützt worden waren. Diesmal war das Damwild sogar von einem zwei Meter (!) hohen Zaun umgeben.