Perfektes Doppel: Daunen-Kombi Blaser Argali

Die Argali-Serie hat sich in den letzten Jahren einen guten Ruf als praxisgerechte Jagdbekleidung erworben. Sie steckt voller nützlicher Kleinigkeiten und praxisgerechter Ausstattungsmerkmale, die zeigen, dass echte Praktiker bei der Entwicklung mitgewirkt haben. Auch die neue Argali-Serie verfügt über eine üppige Ausstattung mit Taschen, fast alle mit Reißverschlüssen gesichert.

MSP-Messer: Halb professionell – und voll tauglich

Diskussionen über Messer teilen Jäger in zwei Lager – die einen legen wenig Wert auf hochwertige Messer und nehmen, was gerade günstig zu haben ist. Hauptsache brauchbare Form und leicht nachzuschärfen. Wer so denkt, sieht Messer als reine Werkzeuge und behandelt sie auch so.
Der andere Teil sieht in Messern mehr und legt Wert auf Optik und Qualität. Handgefertigte Jagdmesser für über 1 000 € am Gürtel, mit dem sich die Haare vom Unterarm schaben lassen, machen richtig was her und haben einen ähnlichen Status wie in reiner Handarbeit gebaute Büchsen.

Hightech-Schutz für die Ohren

Beim Abfeuern von Schusswaffen ist es enorm wichtig, seine Ohren vor dem Knall zu schützen. Das menschliche Hörsystem ist besonders bei sog. „Impulslärm“ sehr empfindlich, der es mit hohen Spitzenwerten belastet. Ganz schlimm wirds bei Waffen mit Mündungsbremse – diese nützlichen Aufsätze reduzieren zwar den Rückstoß, erhöhen aber auch den Knall ganz erheblich. Man bekommt die volle Ladung um die Ohren, da nach rückwärts gerichtete Bohrungen oder Schlitze nicht nur Pulvergase, sondern auch den Knall in Richtung Schütze leiten.