Jagdpraxis - DAS Testmagazin für Waffen, Optik und Ausrüstung https://jagdpraxis.de/ de Polizei hilft Jägern https://jagdpraxis.de/news/polizei-hilft-jaegern Am Mittwoch, den 24. Januar hatte die Euskirchener Polizei erstmals Beamte der Landesreiterstaffel NRW im Billiger Wald im Einsatz. In jüngerer Zeit waren dort insgesamt 17 Kanzeln zerstört worden, außerdem hatte man illegal ausgebrachte Giftköder am Rand des Waldgebietes aufgefunden. Fri, 26 Feb 2021 14:11:03 +0000 Frank Martini 771 at https://jagdpraxis.de Am Mittwoch, den 24. Januar hatte die Euskirchener Polizei erstmals Beamte der Landesreiterstaffel NRW im Billiger Wald im Einsatz. In jüngerer Zeit waren dort insgesamt 17 Kanzeln zerstört worden, außerdem hatte man illegal ausgebrachte Giftköder am Rand des Waldgebietes aufgefunden. Wolf in Schermbeck - Ministerin gerät unter Druck https://jagdpraxis.de/news/wolf-schermbeck-ministerin-geraet-unter-druck In einer Ende Februar veröffentlichten Stellungnahme zu einem zuvor vom Landesumweltamt (LANUV) in Aussicht gestellten externen Gutachten zweifelt das Bürgerforum die Unabhängigkeit der Gutachter massiv an. Wed, 24 Feb 2021 13:34:53 +0000 Frank Martini 768 at https://jagdpraxis.de In einer Ende Februar veröffentlichten Stellungnahme zu einem zuvor vom Landesumweltamt (LANUV) in Aussicht gestellten externen Gutachten zweifelt das Bürgerforum die Unabhängigkeit der Gutachter massiv an. ASP jetzt auch in Dahme-Spree https://jagdpraxis.de/news/asp-jetzt-auch-dahme-spree-1 Der Fund des Kadavers erfolgte damit noch vor vollständiger Zaunschließung um eine so genannte weiße Zone. Dieser Zaun soll die jeweils bereits mit ASP-Vorkommen zaunumschlossenen Kerngebiete insgesamt gegenüber dem Umland absichern. Diese zusätzliche doppelte Umzäunung auch im äußeren Bereich stehe aber unmittelbar vor ihrer Fertigstellung, wie die untere Jagdbehörde gegenüber der Märkischen Oderzeitung in Zusammenhang mit diesem jüngsten Frischlingsfund bestätigt hatte. Mon, 22 Feb 2021 12:07:18 +0000 Frank Martini 761 at https://jagdpraxis.de Der Fund des Kadavers erfolgte damit noch vor vollständiger Zaunschließung um eine so genannte weiße Zone. Dieser Zaun soll die jeweils bereits mit ASP-Vorkommen zaunumschlossenen Kerngebiete insgesamt gegenüber dem Umland absichern. Diese zusätzliche doppelte Umzäunung auch im äußeren Bereich stehe aber unmittelbar vor ihrer Fertigstellung, wie die untere Jagdbehörde gegenüber der Märkischen Oderzeitung in Zusammenhang mit diesem jüngsten Frischlingsfund bestätigt hatte. Notzeit mit und ohne Schnee https://jagdpraxis.de/news/notzeit-mit-und-ohne-schnee So berichten etwa Bewohner von Tal-Lagen im Siegerland von Rotwild-Rudeln, die bis in Hausgärten hinein nach geeigneter Nahrung suchen – ein Verhalten, das so schon lange nicht mehr beobachtet wurde. Doch auch wenn der Schnee durch hohe Temperaturen und Regen schon verschwand, ist die Notzeit des Schalenwildes noch lange nicht vorbei: Fri, 19 Feb 2021 08:19:09 +0000 Felix Höltmann 758 at https://jagdpraxis.de So berichten etwa Bewohner von Tal-Lagen im Siegerland von Rotwild-Rudeln, die bis in Hausgärten hinein nach geeigneter Nahrung suchen – ein Verhalten, das so schon lange nicht mehr beobachtet wurde. Doch auch wenn der Schnee durch hohe Temperaturen und Regen schon verschwand, ist die Notzeit des Schalenwildes noch lange nicht vorbei: LJV interveniert bei Jagdscheinverlängerung https://jagdpraxis.de/service/rechtsfragen/ljv-interveniert-bei-jagdscheinverlaengerung Jeder Jäger in Deutschland wird vor der Verlängerung des Jagdscheins in einem standardisierten Verfahren vom Verfassungsschutz überprüft. Da das sehr lange dauern und die Ausstellung des Jagdscheines erheblich verzögern könnte, sind die Unteren Jagdbehörden in den meisten Bundesländern dazu übergegangen, die Jagdscheine vorbehaltlich der Überprüfung auszustellen. Würde vom Verfassungsschutz eine mangelnde Zuverlässigkeit festgestellt, könnte die Verlängerung des Jagdscheins von der Unteren Jagdbehörde widerrufen werden. Thu, 18 Feb 2021 14:54:17 +0000 Felix Höltmann 757 at https://jagdpraxis.de Jeder Jäger in Deutschland wird vor der Verlängerung des Jagdscheins in einem standardisierten Verfahren vom Verfassungsschutz überprüft. Da das sehr lange dauern und die Ausstellung des Jagdscheines erheblich verzögern könnte, sind die Unteren Jagdbehörden in den meisten Bundesländern dazu übergegangen, die Jagdscheine vorbehaltlich der Überprüfung auszustellen. Würde vom Verfassungsschutz eine mangelnde Zuverlässigkeit festgestellt, könnte die Verlängerung des Jagdscheins von der Unteren Jagdbehörde widerrufen werden. Wölfin von Jäger legal getötet https://jagdpraxis.de/news/woelfin-von-jaeger-legal-getoetet In der Nacht von Mittwoch (10.2.) auf Donnerstag (11.2.) ist eine Wölfin bei Löningen (LK Cloppenburg/Niedersachsen) legal getötet worden. Ausnahmegenehmigung liegt vor Für das Territorium des Herzlaker Rudels lag eine gültige Ausnahmegenehmigung zum Abschuss eines männlichen Wolfes (GW1111n) vor, da in dem Bereich seit 2018 rund 500 Schafe von Wölfen getötet worden sind. Dabei ließen sich die Wölfe auch nicht von Herdenschutzmaßnahmen wie Zäunen (120 cm) oder Herdenschutzhunden aufhalten. Fri, 12 Feb 2021 08:06:58 +0000 Felix Höltmann 756 at https://jagdpraxis.de In der Nacht von Mittwoch (10.2.) auf Donnerstag (11.2.) ist eine Wölfin bei Löningen (LK Cloppenburg/Niedersachsen) legal getötet worden. Ausnahmegenehmigung liegt vor Für das Territorium des Herzlaker Rudels lag eine gültige Ausnahmegenehmigung zum Abschuss eines männlichen Wolfes (GW1111n) vor, da in dem Bereich seit 2018 rund 500 Schafe von Wölfen getötet worden sind. Dabei ließen sich die Wölfe auch nicht von Herdenschutzmaßnahmen wie Zäunen (120 cm) oder Herdenschutzhunden aufhalten. Für schweres Gelände: Der Outlander https://jagdpraxis.de/ausruestung/auto/fuer-schweres-gelaende-der-outlander Natürlich bietet es sich an, als Revierinhaber einen Geländewagen zu fahren, um für Revierarbeiten oder das Bergen schweren Wildes gewappnet zu sein. Doch nicht jeder Jäger kann oder möchte eine G-Klasse, einen Land Rover oder einen Pick-up fahren. Wer in der Großstadt wohnt oder dienstlich lange Strecken - womöglich im Firmenwagen - fährt, hat vielleicht keinen Allrad-Wagen in der Garage stehen. Um dann im Revier aber Material für den Kanzelbau zu transportieren oder die schwere Sau aus unwegsamem Gelände zu bergen, kann ein geländegängiges Fahrzeug hilfreich sein. Tue, 09 Feb 2021 15:04:56 +0000 Felix Höltmann 754 at https://jagdpraxis.de Natürlich bietet es sich an, als Revierinhaber einen Geländewagen zu fahren, um für Revierarbeiten oder das Bergen schweren Wildes gewappnet zu sein. Doch nicht jeder Jäger kann oder möchte eine G-Klasse, einen Land Rover oder einen Pick-up fahren. Wer in der Großstadt wohnt oder dienstlich lange Strecken - womöglich im Firmenwagen - fährt, hat vielleicht keinen Allrad-Wagen in der Garage stehen. Um dann im Revier aber Material für den Kanzelbau zu transportieren oder die schwere Sau aus unwegsamem Gelände zu bergen, kann ein geländegängiges Fahrzeug hilfreich sein. Niedersachsen: Wolf erhitzt Gemüter https://jagdpraxis.de/news/niedersachsen-wolf-erhitzt-gemueter Niedersachsen will intensiver gegen Wölfe vorgehen, die wiederholt als wolfssicher geltende Zäune überwinden und Nutztiere reißen. Aktuell sind in Niedersachsen mehrere Wölfe zum Abschuss freigegeben, darunter der Rodewalder Rüde mit der Kennung GW717m aus dem Landkreis Nienburg. Fri, 05 Feb 2021 09:38:23 +0000 Felix Höltmann 755 at https://jagdpraxis.de Niedersachsen will intensiver gegen Wölfe vorgehen, die wiederholt als wolfssicher geltende Zäune überwinden und Nutztiere reißen. Aktuell sind in Niedersachsen mehrere Wölfe zum Abschuss freigegeben, darunter der Rodewalder Rüde mit der Kennung GW717m aus dem Landkreis Nienburg. Beretta übernimmt Holland & Holland https://jagdpraxis.de/news/beretta-uebernimmt-holland-holland Die Beretta Holding hat die Übernahme des renommierten britischen Waffenherstellers Holland & Holland zum 1. Februar 2021 in Kraft bekannt gegeben. Holland & Holland ist eine der führenden Marken im zivilen britischen Waffenbau und steht weltweit für sehr edele handgefertigten Kipplaufwaffen und Repetierbüchsen. Mon, 01 Feb 2021 15:11:08 +0000 Felix Höltmann 753 at https://jagdpraxis.de Die Beretta Holding hat die Übernahme des renommierten britischen Waffenherstellers Holland & Holland zum 1. Februar 2021 in Kraft bekannt gegeben. Holland & Holland ist eine der führenden Marken im zivilen britischen Waffenbau und steht weltweit für sehr edele handgefertigten Kipplaufwaffen und Repetierbüchsen. NRW erlaubt Einsatz von Dual-Use-Geräten zur Nachtjagd auf Sauen https://jagdpraxis.de/news/nrw-erlaubt-einsatz-von-dual-use-geraeten-zur-nachtjagd-auf-sauen In Nordrhein-Westfalen wird vom 1. Februar an der Einsatz von Nachtzieltechnik zur Bejagung von Schwarzwild erlaubt. Das hat die Regierungskoalition aus CDU und FDP beschlossen. Umweltministerin Ursula Heinen-Esser (CDU) hat die Verordnung bereits unterzeichnet. In der Verordnung heißt es, dass "die Verwendung von künstlichen Lichtquellen sowie von Nachtsichtaufsätzen und Nachtsichtvorsätzen (Dual-Use-Geräte) für Zielfernrohre, die eine elektrische Verstärkung besitzen, für die Bejagung von Wildschweinen zulässig" ist. Thu, 28 Jan 2021 12:01:01 +0000 Felix Höltmann 752 at https://jagdpraxis.de In Nordrhein-Westfalen wird vom 1. Februar an der Einsatz von Nachtzieltechnik zur Bejagung von Schwarzwild erlaubt. Das hat die Regierungskoalition aus CDU und FDP beschlossen. Umweltministerin Ursula Heinen-Esser (CDU) hat die Verordnung bereits unterzeichnet. In der Verordnung heißt es, dass "die Verwendung von künstlichen Lichtquellen sowie von Nachtsichtaufsätzen und Nachtsichtvorsätzen (Dual-Use-Geräte) für Zielfernrohre, die eine elektrische Verstärkung besitzen, für die Bejagung von Wildschweinen zulässig" ist. Sachsen: ASP-Fall außerhalb Kerzone https://jagdpraxis.de/news/sachsen-asp-fall-ausserhalb-kerzone Beim einem Wildschwein-Kadaverfund im Landkreis Görlitz wurde durch das  Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) ein weiterer Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest (ASP) bestätigt. Der Fundort liegt in der bestehenden Pufferzone und befindet sich etwa 2 km westlich des Flugplatzes Rothenburg/Görlitz und rund 3,5 km von der Neiße entfernt. Tue, 26 Jan 2021 08:27:19 +0000 Felix Höltmann 751 at https://jagdpraxis.de Beim einem Wildschwein-Kadaverfund im Landkreis Görlitz wurde durch das  Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) ein weiterer Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest (ASP) bestätigt. Der Fundort liegt in der bestehenden Pufferzone und befindet sich etwa 2 km westlich des Flugplatzes Rothenburg/Görlitz und rund 3,5 km von der Neiße entfernt. Brandanschlag auf Jägerauto https://jagdpraxis.de/news/brandanschlag-auf-jaegerauto Die Polizei äußert sich in ihrer offizielle Stellungnahme nicht zu möglichen Tätern. Sie schreibt lediglich, dass eine direkt eingeleitete Fahndung nach dem oder den unbekannten Tätern ohne Erfolg verlief. Doch es drängt sich der Verdacht auf, dass Linksradikale das Auto der Jägerin in Brand gesetzt haben könnten - schließlich wurden in den Revieren rund um den Hambacher Forst in den vergangenen Jahren etliche Hochsitze zerstört sowie Jäger bedroht. Mon, 25 Jan 2021 08:36:13 +0000 Felix Höltmann 750 at https://jagdpraxis.de Die Polizei äußert sich in ihrer offizielle Stellungnahme nicht zu möglichen Tätern. Sie schreibt lediglich, dass eine direkt eingeleitete Fahndung nach dem oder den unbekannten Tätern ohne Erfolg verlief. Doch es drängt sich der Verdacht auf, dass Linksradikale das Auto der Jägerin in Brand gesetzt haben könnten - schließlich wurden in den Revieren rund um den Hambacher Forst in den vergangenen Jahren etliche Hochsitze zerstört sowie Jäger bedroht. Test: Sako 85 Brown Bear https://jagdpraxis.de/produkttests/waffen-munition/test-sako-85-brown-bear Blickfang des klassischen Repetierers ist ein markant-brauner Schichtholzschaft, der in Verbindung mit den mattschwarz brünierten Stahlteilen eine tolle Optik ergibt. Für eine Wildniswaffe ist Schichtholz eine gute Wahl, denn durch die Verleimung verschiedener Holzschichten werden Bruch- und Verzugsfestigkeit gegenüber Massivholz erhöht. Gegenüber Kunststoff fasst sich Schichtholz wärmer an und sieht optisch sehr ansprechend aus. Schichtholz ist etwas schwerer als Massivholz und Kunststoff, bei einer .375 sicher kein Nachteil. Fri, 22 Jan 2021 09:27:43 +0000 Felix Höltmann 747 at https://jagdpraxis.de Blickfang des klassischen Repetierers ist ein markant-brauner Schichtholzschaft, der in Verbindung mit den mattschwarz brünierten Stahlteilen eine tolle Optik ergibt. Für eine Wildniswaffe ist Schichtholz eine gute Wahl, denn durch die Verleimung verschiedener Holzschichten werden Bruch- und Verzugsfestigkeit gegenüber Massivholz erhöht. Gegenüber Kunststoff fasst sich Schichtholz wärmer an und sieht optisch sehr ansprechend aus. Schichtholz ist etwas schwerer als Massivholz und Kunststoff, bei einer .375 sicher kein Nachteil. Schweißhund von Wolf angegriffen https://jagdpraxis.de/news/schweisshund-von-wolf-angegriffen Nach einer Drückjagd war der Schweißhundführer Chris Balke mit seiner Schweißhündin Aika auf einer Nachsuche auf Rehwild in einem Revier, in dem schon häufiger Wölfe angetroffen wurden. Dem Nachsuchenführer wurde ein Gescheideschuss gemeldet. Da der Bereich stark mit Dornen überwachsen war und eine Vorsuche am Riemen daher nicht in Frage kam, entschied sich Balke, Aika zur freien Suche zu schicken. Thu, 21 Jan 2021 08:45:40 +0000 Felix Höltmann 749 at https://jagdpraxis.de Nach einer Drückjagd war der Schweißhundführer Chris Balke mit seiner Schweißhündin Aika auf einer Nachsuche auf Rehwild in einem Revier, in dem schon häufiger Wölfe angetroffen wurden. Dem Nachsuchenführer wurde ein Gescheideschuss gemeldet. Da der Bereich stark mit Dornen überwachsen war und eine Vorsuche am Riemen daher nicht in Frage kam, entschied sich Balke, Aika zur freien Suche zu schicken. Brandenburg: ASP-Fälle außerhalb der Kernzone https://jagdpraxis.de/news/brandenburg-asp-faelle-ausserhalb-der-kernzone Das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) hat bei 30 weiteren Wildschweinen den amtlichen ASP-Verdacht bestätigt. Die Zahl der bestätigten ASP-Fälle im Land Brandenburg steigt damit auf 527. Zwei Fallwildfunde liegen rund zwei Kilometer außerhalb des Kerngebietes im Landkreis Märkisch-Oderland. Wed, 20 Jan 2021 15:06:18 +0000 Felix Höltmann 748 at https://jagdpraxis.de Das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) hat bei 30 weiteren Wildschweinen den amtlichen ASP-Verdacht bestätigt. Die Zahl der bestätigten ASP-Fälle im Land Brandenburg steigt damit auf 527. Zwei Fallwildfunde liegen rund zwei Kilometer außerhalb des Kerngebietes im Landkreis Märkisch-Oderland. Haben die Schermbecker Wölfe ihre Scheu verloren? https://jagdpraxis.de/news/haben-die-schermbecker-woelfe-ihre-scheu-verloren Dass sich die Wölfin Gloria aus dem Schermbecker Raum schon seit Monaten sehr nah an von Menschen bewohnte Gebäude heran traut, um Schafe oder Ponys zu reißen, haben die Menschen in der Region mittlerweile hingenommen. Auch, dass die Wölfin dabei selbst laut LANUV als wolfssicher geltende Zäune überspringt. Doch nun legt die Wölfin, die mittlerweile mit einem Rudel von mindestens drei weiteren Tieren umher streift, ein weiteres auffälliges Verhalten an den Tag: Sie scheint die Scheu vor den Menschen kontinuierlich abzulegen. Tue, 19 Jan 2021 11:32:00 +0000 Felix Höltmann 746 at https://jagdpraxis.de Dass sich die Wölfin Gloria aus dem Schermbecker Raum schon seit Monaten sehr nah an von Menschen bewohnte Gebäude heran traut, um Schafe oder Ponys zu reißen, haben die Menschen in der Region mittlerweile hingenommen. Auch, dass die Wölfin dabei selbst laut LANUV als wolfssicher geltende Zäune überspringt. Doch nun legt die Wölfin, die mittlerweile mit einem Rudel von mindestens drei weiteren Tieren umher streift, ein weiteres auffälliges Verhalten an den Tag: Sie scheint die Scheu vor den Menschen kontinuierlich abzulegen. Test: Blaser Carbon-Zielstock https://jagdpraxis.de/produkttests/bekleidung-equipment/test-blaser-carbon-zielstock Als erste Voraussetzung muss die Höhe zur Körpergröße des Schützen passen – damit hat Blasers Vierbein überhaupt keine Probleme, seine vier Dreh­verschlüsse erlauben es, eine Aus­zugslänge zwischen 124 und 198 cm einzustellen. Die Feinjustierung der Höheneinstellung erfolgt beim Aufbau über die Abstandsänderung der beiden Standbeine. Die vier Beine bestehen aus Kohlefaser, wodurch sich auch das geringe Gewicht (985 g) erklärt. Sat, 16 Jan 2021 14:28:41 +0000 Felix Höltmann 743 at https://jagdpraxis.de Als erste Voraussetzung muss die Höhe zur Körpergröße des Schützen passen – damit hat Blasers Vierbein überhaupt keine Probleme, seine vier Dreh­verschlüsse erlauben es, eine Aus­zugslänge zwischen 124 und 198 cm einzustellen. Die Feinjustierung der Höheneinstellung erfolgt beim Aufbau über die Abstandsänderung der beiden Standbeine. Die vier Beine bestehen aus Kohlefaser, wodurch sich auch das geringe Gewicht (985 g) erklärt. Tiroler Jäger retten Rehe aus Tiefschnee https://jagdpraxis.de/news/tiroler-jaeger-retten-rehe-aus-tiefschnee Im Winter sind die Rehe des Sellrain­tales bei einer Schneedecke nur unterhalb der Waldgrenze anzutreffen. Doch in diesem Winter hatte es bis Anfang Dezember kaum geschneit. Das Rehwild hielt sich noch im Bereich der Zirmbach­alm (1 800 m) auf, als es von einer unglaublichen Schneefallintensität überrascht wurden. Innerhalb von 12 Stunden schneite es 80 cm und in den darauf­folgenden 24 Stunden noch einmal 45 cm. Fri, 15 Jan 2021 12:20:56 +0000 Felix Höltmann 744 at https://jagdpraxis.de Im Winter sind die Rehe des Sellrain­tales bei einer Schneedecke nur unterhalb der Waldgrenze anzutreffen. Doch in diesem Winter hatte es bis Anfang Dezember kaum geschneit. Das Rehwild hielt sich noch im Bereich der Zirmbach­alm (1 800 m) auf, als es von einer unglaublichen Schneefallintensität überrascht wurden. Innerhalb von 12 Stunden schneite es 80 cm und in den darauf­folgenden 24 Stunden noch einmal 45 cm. Hochsitz angesägt https://jagdpraxis.de/news/hochsitz-angesaegt In einem Revier zwischen Neunkirchen und Wilnsdorf im Kreis Siegen-Wittgenstein (NRW) wurden zwischen dem 30. Dezember und 1. Januar sowie zwischen dem 5. und 9. Januar die Sprossen von zwei Hochsitzen angesägt. Wed, 13 Jan 2021 12:41:28 +0000 Felix Höltmann 742 at https://jagdpraxis.de In einem Revier zwischen Neunkirchen und Wilnsdorf im Kreis Siegen-Wittgenstein (NRW) wurden zwischen dem 30. Dezember und 1. Januar sowie zwischen dem 5. und 9. Januar die Sprossen von zwei Hochsitzen angesägt. Keine ASP bei Potsdam https://jagdpraxis.de/news/keine-asp-bei-potsdam Durch umfangreiche, zusätzliche Untersuchungen des übersandten Schwarzwildkadavers konnte die Afrikanische Schweinepest durch das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI, Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit) ausgeschlossen werden.  Zuerst hatte das Landeslabor Berlin-Brandenburg einen positiven Befund festgestellte und damit die Region um Berlin in helle Aufregung versetzt. Erst die zweite Beprobung am FLI gab Entwarnung. Tue, 12 Jan 2021 13:37:45 +0000 Felix Höltmann 741 at https://jagdpraxis.de Durch umfangreiche, zusätzliche Untersuchungen des übersandten Schwarzwildkadavers konnte die Afrikanische Schweinepest durch das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI, Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit) ausgeschlossen werden.  Zuerst hatte das Landeslabor Berlin-Brandenburg einen positiven Befund festgestellte und damit die Region um Berlin in helle Aufregung versetzt. Erst die zweite Beprobung am FLI gab Entwarnung. Wildhüter getötet https://jagdpraxis.de/news/wildhueter-getoetet Der Virunga-Nationalpark liegt im Osten des Kongo an der Grenze zu Uganda. Dort hat eine bewaffnete Gruppe sechs Parkwächter getötet. Ein weiterer Ranger wurde bei dem Angriff laut Parkverwaltung schwer verletzt. Er wurde in ein Krankenhaus nach Goma gebracht und befindet sich nicht mehr in Lebensgefahr. Mon, 11 Jan 2021 13:30:40 +0000 Felix Höltmann 740 at https://jagdpraxis.de Der Virunga-Nationalpark liegt im Osten des Kongo an der Grenze zu Uganda. Dort hat eine bewaffnete Gruppe sechs Parkwächter getötet. Ein weiterer Ranger wurde bei dem Angriff laut Parkverwaltung schwer verletzt. Er wurde in ein Krankenhaus nach Goma gebracht und befindet sich nicht mehr in Lebensgefahr. Union fordert aktives Wolfsmanagement https://jagdpraxis.de/news/union-fordert-aktives-wolfsmanagement Agrar- und Umweltpolitiker der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag haben Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) in einem Brief aufgefordert, den Schutzstatus des Wolfes in Deutschland neu zu bewerten. Der von der EU geforderte günstige Erhaltungszustand sei mit 128 Rudeln, 35 Wolfspaaren sowie 10 sesshaften Einzelwölfen (Stand 2019/2020, Bundesamt für Naturschutzschutz) bereits übererfüllt. Fri, 08 Jan 2021 10:56:30 +0000 Felix Höltmann 739 at https://jagdpraxis.de Agrar- und Umweltpolitiker der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag haben Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) in einem Brief aufgefordert, den Schutzstatus des Wolfes in Deutschland neu zu bewerten. Der von der EU geforderte günstige Erhaltungszustand sei mit 128 Rudeln, 35 Wolfspaaren sowie 10 sesshaften Einzelwölfen (Stand 2019/2020, Bundesamt für Naturschutzschutz) bereits übererfüllt. NRW fördert Drohnen für Kitzrettung https://jagdpraxis.de/news/nrw-foerdert-drohnen-fuer-kitzrettung Das Land Nordrhein-Westfalen stellt 200.000 Euro aus dem Landeshaushalt für die Anschaffung von Drohnen mit Wärmebildkameras zur Rettung von Kitzen bei der Mahd im Grünland zur Verfügung. Das hat die Regierungkoalition von CDU und FDP beschlossen. Ausschreibung startet Das nordrhein-westfälische Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz startet ab sofort mit der Ausschreibung für das Förderprogramm zur Beschaffung geeigneter Drohnen mit Echtbildübertragung und Wärmebildkamerasystemen zur Rehkitzrettung. Tue, 05 Jan 2021 13:55:59 +0000 Felix Höltmann 738 at https://jagdpraxis.de Das Land Nordrhein-Westfalen stellt 200.000 Euro aus dem Landeshaushalt für die Anschaffung von Drohnen mit Wärmebildkameras zur Rettung von Kitzen bei der Mahd im Grünland zur Verfügung. Das hat die Regierungkoalition von CDU und FDP beschlossen. Ausschreibung startet Das nordrhein-westfälische Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz startet ab sofort mit der Ausschreibung für das Förderprogramm zur Beschaffung geeigneter Drohnen mit Echtbildübertragung und Wärmebildkamerasystemen zur Rehkitzrettung. Wieder Wolfsriss bei Hünxe https://jagdpraxis.de/news/wieder-wolfsriss-bei-huenxe Die siebenjährige Pony-Stute Ella stand auf einer Koppel am Wohnhaus seiner Besitzer, das sich am Rande eines großen Waldgebietes am Nordrand des Ruhrgebietes befindet. Die Besitzer gehen davon aus, dass der - nicht als wolfssicher zertifizierte - Zaun übersprungen wurde, da zwar Kratzspuren gefunden wurden, aber keine Untergrabung festzustellen war. Tue, 05 Jan 2021 08:06:46 +0000 Felix Höltmann 737 at https://jagdpraxis.de Die siebenjährige Pony-Stute Ella stand auf einer Koppel am Wohnhaus seiner Besitzer, das sich am Rande eines großen Waldgebietes am Nordrand des Ruhrgebietes befindet. Die Besitzer gehen davon aus, dass der - nicht als wolfssicher zertifizierte - Zaun übersprungen wurde, da zwar Kratzspuren gefunden wurden, aber keine Untergrabung festzustellen war. CML 6-M Echo Onyx https://jagdpraxis.de/ausruestung/optik/cml-6-m-echo-onyx Damit kostet das Komplett­paket 3.995 €, der Einzelpreis ohne Strahler und Montage liegt bei 3.745 € – die bessere Röhre kostet also glatte 1.000 € mehr. Da sonst alle Komponenten identisch sind, sollte sich der Wert dieser Investition im Test zeigen. Hier geht's zum großen Vergleichstest der Nachsatz-Geräte. Tue, 22 Dec 2020 11:54:48 +0000 Felix Höltmann 736 at https://jagdpraxis.de Damit kostet das Komplett­paket 3.995 €, der Einzelpreis ohne Strahler und Montage liegt bei 3.745 € – die bessere Röhre kostet also glatte 1.000 € mehr. Da sonst alle Komponenten identisch sind, sollte sich der Wert dieser Investition im Test zeigen. Hier geht's zum großen Vergleichstest der Nachsatz-Geräte. CML Jagd 6-M https://jagdpraxis.de/ausruestung/optik/cml-jagd-6-m Auch CML verwendet ausschließlich Bildverstärkerröhren von Photonis und bezieht diese direkt ab Werk. Das 6-M ist mit 120 mm eine Spur länger als das Jahnke und wiegt mit Batterie 332 g – auch ein absolutes Leichtgewicht. Der Linsendurch­messer ist mit 22,5 mm etwas geringer. Auch hier wird vorn am Objektiv scharf­gestellt, hinten am Okular liegt der Dioptrienausgleich (+ 4 bis - 6 dpt). Ein- und ausgeschaltet wird über einen Drehschalter am Batteriefach, rote Punkte an Schalter und Batteriefach zeigen den Zustand des Gerätes an. Tue, 22 Dec 2020 11:52:28 +0000 Felix Höltmann 735 at https://jagdpraxis.de Auch CML verwendet ausschließlich Bildverstärkerröhren von Photonis und bezieht diese direkt ab Werk. Das 6-M ist mit 120 mm eine Spur länger als das Jahnke und wiegt mit Batterie 332 g – auch ein absolutes Leichtgewicht. Der Linsendurch­messer ist mit 22,5 mm etwas geringer. Auch hier wird vorn am Objektiv scharf­gestellt, hinten am Okular liegt der Dioptrienausgleich (+ 4 bis - 6 dpt). Ein- und ausgeschaltet wird über einen Drehschalter am Batteriefach, rote Punkte an Schalter und Batteriefach zeigen den Zustand des Gerätes an. Jahnke DJ-8 https://jagdpraxis.de/ausruestung/optik/jahnke-dj-8 Auch das Jahnke hat ein 25 mm-Objektiv zum Scharfstellen mit Drehring. Sein Okular lässt einen Augenabstand von bis zu 6 cm zu, es verfügt zwar über einen Dioptrienausgleich, aber eine Gummimuschel fehlt. Der Rand ist aber mit einem Gummiring gepolstert. Ein Bildhelligkeitsregler fehlt. Seitlich am Gehäuse ist eine 11 mm- Schiene aus dem vollen Material he­rausgearbeitet. Ein- und ausgeschaltet wird über einen Drehknopf am Batteriegehäuse. Was fehlt ist eine On-off-Markierung, man muss schon durchsehen, um das festzustellen. Tue, 22 Dec 2020 11:50:10 +0000 Felix Höltmann 734 at https://jagdpraxis.de Auch das Jahnke hat ein 25 mm-Objektiv zum Scharfstellen mit Drehring. Sein Okular lässt einen Augenabstand von bis zu 6 cm zu, es verfügt zwar über einen Dioptrienausgleich, aber eine Gummimuschel fehlt. Der Rand ist aber mit einem Gummiring gepolstert. Ein Bildhelligkeitsregler fehlt. Seitlich am Gehäuse ist eine 11 mm- Schiene aus dem vollen Material he­rausgearbeitet. Ein- und ausgeschaltet wird über einen Drehknopf am Batteriegehäuse. Was fehlt ist eine On-off-Markierung, man muss schon durchsehen, um das festzustellen. JSA Okular Hunter https://jagdpraxis.de/ausruestung/optik/jsa-okular-hunter Sein Abstandsokular liefert einen vollen Bildausschnitt bei 2 - 10 cm Augenabstand. Dadurch ist es möglich, zum Okular des NSG den gleichen Abstand zu halten, wie sonst zum Zielfernrohr. Das neu entwickelte Gehäuse ist deutlich größer – das Hunter ist 38 mm länger, hat mit 42 gegenüber 25 mm ein deutlich größeres Objektiv und wiegt stolze 480 g. Tue, 22 Dec 2020 11:47:40 +0000 Felix Höltmann 733 at https://jagdpraxis.de Sein Abstandsokular liefert einen vollen Bildausschnitt bei 2 - 10 cm Augenabstand. Dadurch ist es möglich, zum Okular des NSG den gleichen Abstand zu halten, wie sonst zum Zielfernrohr. Das neu entwickelte Gehäuse ist deutlich größer – das Hunter ist 38 mm länger, hat mit 42 gegenüber 25 mm ein deutlich größeres Objektiv und wiegt stolze 480 g. JSA PVS Mono https://jagdpraxis.de/ausruestung/optik/jsa-pvs-mono Mit Abmessungen von 130 x 700 x 50 mm und 352 g (inkl. Batterie) ist es ein bestechend kleines, sehr handliches Gerät. Verbaut wurde eine Photonis Gen 2+ mit grünem Bild. Das Gerät kann auch mit Schwarz-Weiß-Röhre oder der höherwertigen Echo Onyx geordert werden, in der getesteten Version kostet es 2.923 €. Zum An- und Ausschalten dient ein knallroter Kippschalter oben auf dem Gehäuse. Davor sitzt ein Drehregler zur manuellen Helligkeitsregelung. Tue, 22 Dec 2020 10:38:12 +0000 Felix Höltmann 732 at https://jagdpraxis.de Mit Abmessungen von 130 x 700 x 50 mm und 352 g (inkl. Batterie) ist es ein bestechend kleines, sehr handliches Gerät. Verbaut wurde eine Photonis Gen 2+ mit grünem Bild. Das Gerät kann auch mit Schwarz-Weiß-Röhre oder der höherwertigen Echo Onyx geordert werden, in der getesteten Version kostet es 2.923 €. Zum An- und Ausschalten dient ein knallroter Kippschalter oben auf dem Gehäuse. Davor sitzt ein Drehregler zur manuellen Helligkeitsregelung. Vergleichstest: Nachsatzgeräte https://jagdpraxis.de/produkttests/optik/vergleichstest-nachsatzgeraete Unser großer Vergleichstest der fünf Vorsatzgeräte brachte durchaus brauchbare Ergebnisse, extrem wichtig für eine gute Präzision ist dabei eine gute und wiederkehrgenaue Montage. Bedienfehler (nicht korrekt eingestellte Spannring-Klemmkraft, kein Aufschieben bis zum Anschlag) sind aber nicht auszuschließen. Tue, 22 Dec 2020 10:14:49 +0000 Felix Höltmann 731 at https://jagdpraxis.de Unser großer Vergleichstest der fünf Vorsatzgeräte brachte durchaus brauchbare Ergebnisse, extrem wichtig für eine gute Präzision ist dabei eine gute und wiederkehrgenaue Montage. Bedienfehler (nicht korrekt eingestellte Spannring-Klemmkraft, kein Aufschieben bis zum Anschlag) sind aber nicht auszuschließen. Gilbert de Turckheim verstorben https://jagdpraxis.de/news/gilbert-de-turckheim-verstorben FACE-Präsident Torbjörn Larsson würdigte de Turckheim als herausragenden Botschafter der Jagd und des Naturschutzes, der mit seinem Verhandlungsgeschick ein Jahrzehnt der konstruktiven Zusammenarbeit von Jagd und Naturschutz ermöglichte. Unter anderem hatte er maßgeblichen Anteil an der Verabschiedung des FACE-Birdlife-Abkommens, das im Oktober 2004 verabschiedet wurde. Zudem prägte der Franzose den Dialog über das Zusammenleben von Menschen und Großraubtieren in der EU. Vor seiner Tätigkeit als FACE-Präsident hatte verschiedene Ämter bei französischen Jagdverbände inne. Mon, 21 Dec 2020 13:02:37 +0000 Felix Höltmann 730 at https://jagdpraxis.de FACE-Präsident Torbjörn Larsson würdigte de Turckheim als herausragenden Botschafter der Jagd und des Naturschutzes, der mit seinem Verhandlungsgeschick ein Jahrzehnt der konstruktiven Zusammenarbeit von Jagd und Naturschutz ermöglichte. Unter anderem hatte er maßgeblichen Anteil an der Verabschiedung des FACE-Birdlife-Abkommens, das im Oktober 2004 verabschiedet wurde. Zudem prägte der Franzose den Dialog über das Zusammenleben von Menschen und Großraubtieren in der EU. Vor seiner Tätigkeit als FACE-Präsident hatte verschiedene Ämter bei französischen Jagdverbände inne. Jagd in NRW: Was ist erlaubt? https://jagdpraxis.de/news/jagd-nrw-was-ist-erlaubt Aufgrund der Coronaschutzverordnung in der Fassung vom 16.12.2020 ist die Durchführung aller Gesellschaftsjagden bis einschließlich zum 10. Januar 2021 nicht mehr zulässig. Dies betrifft auch die Bejagung von Schalenwild, die im November und Anfang Dezember noch unter Auflagen erlaubt war. Für den Zeitraum bis 10. Januar 2021 ist die Jagdausübung im folgenden Umfang zulässig: Mon, 21 Dec 2020 08:46:28 +0000 Felix Höltmann 729 at https://jagdpraxis.de Aufgrund der Coronaschutzverordnung in der Fassung vom 16.12.2020 ist die Durchführung aller Gesellschaftsjagden bis einschließlich zum 10. Januar 2021 nicht mehr zulässig. Dies betrifft auch die Bejagung von Schalenwild, die im November und Anfang Dezember noch unter Auflagen erlaubt war. Für den Zeitraum bis 10. Januar 2021 ist die Jagdausübung im folgenden Umfang zulässig: NRW: Drückjagden im Lockdown verboten https://jagdpraxis.de/news/nrw-drueckjagden-im-lockdown-verboten In der seit dem 14. Dezember gültigen Corona-Schutzverordnung des Landes NRW, die bis zum 10. Januar gilt, wurde die Ausnahme für die Durchführung von Drückjagden gestrichen. Die Landesregierung erkennt die Bedeutung der Bejagung des Schalenwildes zwar weiterhin an. Das war schließlich auch die Begründung für die Ausnahmeregelung für die Jagd. Wed, 16 Dec 2020 10:53:45 +0000 Felix Höltmann 727 at https://jagdpraxis.de In der seit dem 14. Dezember gültigen Corona-Schutzverordnung des Landes NRW, die bis zum 10. Januar gilt, wurde die Ausnahme für die Durchführung von Drückjagden gestrichen. Die Landesregierung erkennt die Bedeutung der Bejagung des Schalenwildes zwar weiterhin an. Das war schließlich auch die Begründung für die Ausnahmeregelung für die Jagd. Kommentar: Geht's noch?! https://jagdpraxis.de/das-thema/kommentar-gehts-noch Dieser Eklat ist der vorerst traurige Höhepunkt einer Volksverdummung, die eine staatliche Behörde mit der betroffenen Landbevölkerung am Nordrand des Ruhrgebietes betreibt. Getrieben von einer Wolfsstreichler-Mentalität maßen sich eine lupophile Behörde und von ihr beauftragte Berater Kompetenzen an, die man dieser Tage eher in Belarus oder Nordkorea verortet hätte. Mitwirkungsrechte, unabhänge Zeugen und Presse­freiheit sind in unserer Demokratie ein hohes Gut. Diese Bürgerrechte werden die Betroffenen vor Ort auch weiter mit allen Mitteln verteidigen. Wed, 16 Dec 2020 10:38:53 +0000 Felix Höltmann 726 at https://jagdpraxis.de Dieser Eklat ist der vorerst traurige Höhepunkt einer Volksverdummung, die eine staatliche Behörde mit der betroffenen Landbevölkerung am Nordrand des Ruhrgebietes betreibt. Getrieben von einer Wolfsstreichler-Mentalität maßen sich eine lupophile Behörde und von ihr beauftragte Berater Kompetenzen an, die man dieser Tage eher in Belarus oder Nordkorea verortet hätte. Mitwirkungsrechte, unabhänge Zeugen und Presse­freiheit sind in unserer Demokratie ein hohes Gut. Diese Bürgerrechte werden die Betroffenen vor Ort auch weiter mit allen Mitteln verteidigen. Wolfsberater verweigern Riss-Aufnahme https://jagdpraxis.de/news/wolfsberater-verweigern-riss-aufnahme Anfang Dezember wurde in Schermbeck ein Damtier gerissen. Es befand sich in einem Gehege, das von einem 1,90 m hohen Zaun umgeben und nur etwa 50 m von Wohngebäuden entfernt ist. Halter Ewald Rutert entdeckte das gerissene Jungtier morgens auf der Weide. Der Zaun war nicht untergraben worden. Außerhalb befanden sich rund ums Gehege mehr als ein Dutzend unterschiedlich große Kratzspuren. Wed, 16 Dec 2020 10:27:29 +0000 Felix Höltmann 725 at https://jagdpraxis.de Anfang Dezember wurde in Schermbeck ein Damtier gerissen. Es befand sich in einem Gehege, das von einem 1,90 m hohen Zaun umgeben und nur etwa 50 m von Wohngebäuden entfernt ist. Halter Ewald Rutert entdeckte das gerissene Jungtier morgens auf der Weide. Der Zaun war nicht untergraben worden. Außerhalb befanden sich rund ums Gehege mehr als ein Dutzend unterschiedlich große Kratzspuren. Drückjagden unter Corona-Bedingungen https://jagdpraxis.de/news/drueckjagden-unter-corona-bedingungen Laut DJV wurden bundesweit etwa 60 Prozent der Bewegungsjagden in diesem Jahr abgesagt. Wer in seinen Kalender blickt und mit dem Vorjahr vergleicht, kann vielleicht den Eindruck bekommen, dass es noch mehr abgesagte Jagden waren. Wie liefen die Corona-Jagden ab Dennoch haben auch zwischen Rhein und Weser Ende 2020 Bewegungsjagden auf Schalenwild stattgefunden. Doch wie führt man eine Jagd durch, bei der eine Reihe von Hygiene-Auflagen wie Abstände zwischen den Beteiligten Personen von mindestens 1,50 m eingehalten werden sollen? Fri, 11 Dec 2020 09:58:35 +0000 Felix Höltmann 724 at https://jagdpraxis.de Laut DJV wurden bundesweit etwa 60 Prozent der Bewegungsjagden in diesem Jahr abgesagt. Wer in seinen Kalender blickt und mit dem Vorjahr vergleicht, kann vielleicht den Eindruck bekommen, dass es noch mehr abgesagte Jagden waren. Wie liefen die Corona-Jagden ab Dennoch haben auch zwischen Rhein und Weser Ende 2020 Bewegungsjagden auf Schalenwild stattgefunden. Doch wie führt man eine Jagd durch, bei der eine Reihe von Hygiene-Auflagen wie Abstände zwischen den Beteiligten Personen von mindestens 1,50 m eingehalten werden sollen? Nutria: Jäger erzielen Rekord-Strecke https://jagdpraxis.de/news/nutria-jaeger-erzielen-rekord-strecke Die Nutria gilt in Europa als invasive, gebietsfremde Art. Sie stammt aus dem subtropischen Südamerika und ist an Gewässer gebunden. Klimawandel begünstigt Ausbreitung der Südamerikanerin Dank Klimawandel hat sie sich in Deutschland innerhalb weniger Jahre stark ausgebreitet. Von 2006 bis 2015 haben sich die Nachweise ihres Vorkommens in Jagdbezirken verdoppelt - auf 16 Prozent bundesweit. Tue, 08 Dec 2020 08:05:22 +0000 Felix Höltmann 723 at https://jagdpraxis.de Die Nutria gilt in Europa als invasive, gebietsfremde Art. Sie stammt aus dem subtropischen Südamerika und ist an Gewässer gebunden. Klimawandel begünstigt Ausbreitung der Südamerikanerin Dank Klimawandel hat sie sich in Deutschland innerhalb weniger Jahre stark ausgebreitet. Von 2006 bis 2015 haben sich die Nachweise ihres Vorkommens in Jagdbezirken verdoppelt - auf 16 Prozent bundesweit. Test: Steel Action HM Flex https://jagdpraxis.de/produkttests/waffen-munition/test-steel-action-hm-flex Der Kölner Geradezugrepetierer spricht Freunde von Ganzstahlwaffen an, die Alu und Kunststoff im Waffenbau nichts abgewinnen können. Die Steel Action ist ein moderner Repetierer mit Handspannung und Einsteckmagazin. Verzichtet wurde auf eine Wechsellaufmöglichkeit, der Lauf ist konventionell in die Hülse geschraubt. Sat, 05 Dec 2020 17:12:11 +0000 Felix Höltmann 722 at https://jagdpraxis.de Der Kölner Geradezugrepetierer spricht Freunde von Ganzstahlwaffen an, die Alu und Kunststoff im Waffenbau nichts abgewinnen können. Die Steel Action ist ein moderner Repetierer mit Handspannung und Einsteckmagazin. Verzichtet wurde auf eine Wechsellaufmöglichkeit, der Lauf ist konventionell in die Hülse geschraubt. Neue Wölfin in der Senne https://jagdpraxis.de/news/neue-woelfin-der-senne Nun wurde die Anwesenheit einer Wölfin bei Altenbeken (Kreis Paderborn) anhand von Kot nachgewiesen. Allerdings handelt es sich dabei nicht um das Tier, weswegen seinerzeit das Wolfsgebiet ausgewiesen wurde. Das berichtet der WDR. Es handelt sich also offenbar um eine neu zugewanderte Wölfin aus einer anderen Region, die auf dem großen Übungsplatz ein wunderbares, wildreiches Biotop vorfindet. Wed, 02 Dec 2020 09:40:00 +0000 Felix Höltmann 721 at https://jagdpraxis.de Nun wurde die Anwesenheit einer Wölfin bei Altenbeken (Kreis Paderborn) anhand von Kot nachgewiesen. Allerdings handelt es sich dabei nicht um das Tier, weswegen seinerzeit das Wolfsgebiet ausgewiesen wurde. Das berichtet der WDR. Es handelt sich also offenbar um eine neu zugewanderte Wölfin aus einer anderen Region, die auf dem großen Übungsplatz ein wunderbares, wildreiches Biotop vorfindet. ASP: Jagd und Saufänge in der weißen Zone https://jagdpraxis.de/news/asp-jagd-und-saufaenge-der-weissen-zone Rund 125 Zaunkilometer wurden verbaut und mehr als 120 Lebendfallen werden aufgestellt. Mit Unterstützung unter anderem der Bundeswehr, des Technischen Hilfswerks und vieler Helfer vor Ort wurde die weiße Zone mit rund 250 Quadratkilometern um das erste Kerngebiet mehrfach nach Fallwild abgesucht. Tue, 01 Dec 2020 16:06:07 +0000 Felix Höltmann 720 at https://jagdpraxis.de Rund 125 Zaunkilometer wurden verbaut und mehr als 120 Lebendfallen werden aufgestellt. Mit Unterstützung unter anderem der Bundeswehr, des Technischen Hilfswerks und vieler Helfer vor Ort wurde die weiße Zone mit rund 250 Quadratkilometern um das erste Kerngebiet mehrfach nach Fallwild abgesucht.