Ehemaliger NAPHA-Präsident verunglückt

Offenbar ereignete sich am Donnerstagnachmittag auf der Straße zwischen Windhoek und Okahandja ein tragischer Unfall. Der Fahrer eines Wagens mit mehreren Insassen soll die Kontrolle über das Auto verloren haben und in den Gegenverkehr geraten sein.

Dort rammte er frontal den Amarok, den Frank Heger steuerte. Alle Beteiligten seien noch am Unfallort verstorben, hieß es aus Kreisen namibischer Jäger.

Steirer Jäger gegen Wolfs-Abschuss

Zudem sollen Wölfe gesichtet worden sein. Es ist aber wohl noch nicht klar, ob es sich tatsächlich um Wölfe handelte.

Johann Seitinger, Landesrat für Land- und Forstwirtschaft, fordert den Abschuss der Grauhunde. Als vor etwa einer Woche ein Mutterschaf in unmittelbarer Nähe eines Hofes bei Leoben gerissen wurde, forderte der Christdemokrat Maßnahmen zum Schutz der Herden der Bergbauern.

Berufsjäger in Südafrika getötet

Das Unglück ereignete sich am 22. Mai am Ufer des Levubu River in der Provinz Limpopo im Nordosten Südafrikas.

Während Kleynhans einen erlegten Büffel auf ein Fahrzeug verlud, wurde er von einem anderen Büffel angegriffen. Man geht davon aus, dass bei dem Angriff eine Arterie im Oberschenkel verletzt wurde. Kleynhans soll noch vor Ort dieser Verletzung erlegen sein. Das berichtet u.a. die Bosveld Review.

Merkzettel gegen ASP

In neun Sprachen appelliert das Niedersächsische Landwirtschaftsministeriuman Gäste aus dem Ausland, keine fleischhaltigen Lebensmittel mitzubringen. Die neu überarbeiteten Merkblätter stehen in deutscher, bulgarischer, polnischer, russischer, litauischer, lettischer, ukrainischer, rumänischer und englischer Sprache zur Verfügung.