Lesezeit
weniger als
1 minute
Bisher gelesen

ASP: Saujagd mit der Falle

Di., 17.12.2019 - 16:19
Erstellt in
Kommentare

Der Landkreis Spree-Neiße in Brandenburg erlaubt ausdrücklich die Fallenjagd auf Schwarzwild.

Die Afrikanische Schweinepest ist nur noch 40 km von der deutsch-polnischen Grenze entfernt. Vor allem in Brandenburg sorgen sich die Behörden um eine Einschleppung der Seuche.

Um einer Ausbreitung vorzubeugen, sollen die Schwarzwildbestände massiv reduziert werden. Jäger sollen jede Möglichkeit und alle jagdlichen Methoden wahrnehmen, um Sauen zu strecken.

Dazu zählt auch ausdrücklich die Fallenjagd. Außerdem sollen Jäger in einem 15 Kilometer breiten Streifen entlang der Neiße verstärkt nach verendeten Sauen suchen. Jedes aufgefundene Stück Schwarzwild ist zu beproben.

Das geht aus einer Pressemitteilung des Landkreises hervor.