Neue Auflagen für Züchter

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner plant erweiterte Auflagen für private Hundehalter. So sollen laut einem Entwurf von Mitte August Halter ihren Hunden zweimal täglich insgesamt mindestens eine Stunde Auslauf im Freien (außerhalb des Zwingers) bieten.

„Auslauf und Sozialkontakte sind Rasse, Alter und Gesundheitszustand anzupassen“, heißt es in dem Entwurf.

Staupe in Duisburg

In den vergangenen Wochen sind vermehrt an Staupe erkrankte Füchse erlegt worden. Angeblich sollen sich erkrankte Füchse auch in Wohngebieten Menschen auf wenige Meter genähert haben - ein typischen Verhalten von staupekranken Füchsen, die die Scheu vor Menschen verlieren. Bestätigt sind diese Fälle aber bislang nicht.

Dennoch rät das Veterinäramt der Stadt, alle Hunde zu impfen. Außerdem sollen Hundehalter den Kontakt von Hunden mit Füchsen vermeiden. Schließlich kann die Krankheit für Füchse und Hunde zum Tode führen. Für Menschen ist das Virus ungefährlich.

Jäger tötet zwei Hunde Felix Höltmann Di., 08.10.2019 - 15:45

Weil er zwei Hunden vor den Augen ihrer Besitzerin erschossen hat, ist ein Jäger in Bayern zu einer Geldstrafe von 4.500 Euro verurteilt worden. Die beiden Hündinnen hatten zuvor offenbar einen Hasen gewildert.

Allerdings erfolgte die Schussabgabe nicht unmittelbar während die Hunde Meister Lampe nachstellten, sondern erst eine gewisse Zeit danach.

Daher war der Jäger in diesem Fall nicht im Recht. Denn laut Jagdrecht darf ein Jäger nur dann einen Hund mit einem tödlichen Schuss von der Wilderei abhalten, wenn er gerade im Begriff ist, einem Wildtier nachzustellen.