Lesezeit
weniger als
1 minute
Bisher gelesen

Jäger erschießt Jäger

Di., 24.03.2020 - 10:12
Erstellt in
Kommentare

In Niedersachsen ereignete sich ein tragischer Jagdunfall, bei dem ein Waidmann zu Tode kam.

In Marklohe im Landkreis Nienburg (Niedersachsen) hat ein 64-jähriger Jäger einen tödlichen Schuss auf einen anderen Waidmann abgegeben. Der 44 Jahre alte Mann starb noch vor Ort.

Beide Jäger waren am vergangenen Sonntagabend (22. März) unabhängig voneinander in einem Wald bei Marklohe unterwegs. Anscheinend wussten sie nichts von der Anwesenheit des jeweils anderen Mannes.

Der 64-Jährige soll den anderen Jäger für ein Stück Wild gehalten und geschossen haben. Das berichten mehrere Medien unter Berufung auf die Agentur dpa. Daraufhin informierte der Schütze die Polizei, die zusammen mit Rettungskräften zum Unglücksort kam.

Gegen den Schützen ermittelt die Staatsanwaltschaft Verden nun wegen fahrlässiger Tötung. Er soll sich auf freiem Fuß befinden.