Lesezeit
weniger als
1 minute
Bisher gelesen

Jäger löst Polizei-Einsatz aus

Do., 17.10.2019 - 14:10
Erstellt in
Kommentare

Streifenwagen und Hubschrauber im Einsatz.

Am vergangenen Sonntagabend rief eine besorgte Bürgerin im westfälischen Ascheberg (NRW) die Polizei. Sie hatte einen bewaffneten Mann in Uniform in der Nähe einer Flüchtlingsunterkunft ausgemacht.

Die Polizei rückte sofort mit mehreren Streifenwagen an und setzte auch einen Hubschrauber ein, der die Umgebung absuchte. Der Staatsschutz übernahm die Ermittlungen. Die Beamten konnten allerdings keine bewaffnete Person ausfindig machen.

Nach einer Stunde wurde der Einsatz abgebrochen.

Am nächsten Tag gab es endgültig Entwarnung. Ein 28-jähriger Jagdausübungsberechtigter meldete sich bei der Polizei. Er sei zum Zeitpunkt in der Nähe des entsprechenden Gebietes im Revier unterwegs gewesen. Er habe Jagdkleidung getragen und sein Gewehr mitgeführt.

Das berichten die Westfälischen Nachrichten aus Münster.