Lesezeit
weniger als
1 minute
Bisher gelesen

Wisente nicht mehr gefährdet

Mi., 07.04.2021 - 19:49
Erstellt in
Kommentare

Der Wisent-Bestand in Europa gilt nach einer aktuellen Zählung der Weltnaturschutzunion (IUCN) nicht mehr als gefährdete Art.

Mehr als 6.200 Wisente in 47 freilebenden Herden hatte die Weltnaturschutzorganisation International Union for the Conservation of Nature (IUCN) bis ins vergangene Jahr in Europa gezählt - und die Art auf diesem Kontinent Ende 2020 daher von "gefährdet" auf "fast bedroht" zurückgestuft. Die größten Vorkommen zählte man in Polen, Weißrussland und Russland. Seit dem Jahr 2003 habe sich die Zahl der Tiere damit mehr als verdreifacht, so das IUCN. Allerdings seien nur acht der Herden groß genug für ein langfristiges genetisches Bestehen der Art. Denn die meisten Herden lebten isoliert in zu großer Entfernung zueinander für einen genetischen Austausch. Zudem besiedelten sie suboptimale Waldhabitate, die ihnen kein hinreichendes Nahrungsaufkommen im Winter sicherten. Rafał Kowalczyk, Mitglied der IUCN-Expertengruppe für Wisente regte deswegen die Ausweisung von Schutzgebieten in Offenlandschaften an, in denen die Tiere grasen könnten, ohne in Konflikt mit der Landwirtschaft zu geraten.