Lesezeit
weniger als
1 minute
Bisher gelesen

Tierschützer verurteilt

Di., 02.07.2019 - 09:22
Erstellt in
Kommentare

Der Vorsitzende der Europäischen Tierschutzpartei, Enrico Rizzi, ist zu einer Geldstrafe verurteilt worden.

Rizzi hatte sich nach dem Tod des Politikers Diego Moltrer abfällig über ihn bei Facebook und in Radio-Interviews geäußert. Moltrer war Regionalratspräsident der Autonomen Region Trentino-Südtirol und Jäger.

Rizzi soll Moltrer nach dessen Tod als Mörder, schändliche Person und Schuft bezeichnet haben. Dazu wurde er zu einer Geldbuße von 5.000 Euro und zu Schadenersatz in Höhe von 34.000 Euro an die Hinterbliebenen Moltrers verurteilt.

Seine Beschwerde gegen das Urteil wurde abgewiesen. Die Verurteilung ist nun rechtskräftig.

Moltrer war am 17. November 2014 bei einem Jagdausflug in den Bergen nahe seiner Heimatstadt Florutz im Fersental an einem Herzinfarkt gestorben.

Das berichtet Südtirol Online.