Lesezeit
1 minute
Bisher gelesen

Fellwechsel Vertriebs-Saison 2021/2022

Fr., 29.10.2021 - 13:56
Erstellt in
Kommentare

Mit dem Winter naht die Balgsaison. Die Fellwechsel Vertrieb GmbH ruft passionierte Raubwildjäger auf, weiter diese Chance der Balgverwertung zu nutzen: Fellwechsel geht ohne einschneidende Änderungen in die nächste Saison. Die Leerung der Sammelstellen in NRW wurde gemeinsam mit dem Landesjagdverband NRW sichergestellt. Es lohnt sich, bei Fellwechsel weiter mitzumachen. 

 

Das Projekt zur nachhaltigen Nutzung erlegter Raubwildbälge hat eine große öffentliche Akzeptanz erfahren und ist selbst bei Jagdkritikern anerkannt. Unterstützen Sie die Jagd mit Ihrem Engagement bei der Aktion Fellwechsel. Über die Fellwechsel-Sammelstellen werden wieder Dachs, Fuchs, Waschbär, Marderhund, Stein- und Baumarder, Iltis, Mink und Bisam angenommen, wenn sie zwischen dem 15. November und 15. Februar erlegt wurden. 

Die Herkunftsnachweise werden in Form einer Liste umgestaltet, so braucht der Zulieferer/Auftraggeber nicht für jedes erlegte Tier ein Formular ausfüllen, sondern nur einmal Name und Adresse angeben, während die Bälge in die Liste eingetragen werden. Das vereinfacht Etikettierung, Schreibarbeit und die Erfassung der Daten.

Aufgrund der gegenwärtigen Marktsituation kann Fellwechsel kein Bargeld für zur Verwertung abgegebene Bälge bezahlen. Da ein Anreiz nicht völlig fehlen soll, wurde ein Prämiensystem eingerichtet, durch das Zulieferer in Abhängigkeit von Menge und Qualität der eingelieferten Stücke mit ein bißchen Glück wie bei einer Lotterie „entlohnt“ werden können. Die Ausschüttung von Prämien ist werbeträchtig im Rahmen etwa während der Jagd & Hund angedacht. Leider sind Planungen für solche Großveranstaltungen noch nicht zuverlässig möglich, deshalb ist es noch nicht absehbar, ob eine Ausschüttung bereits auf der Messe 2022 erfolgt. Zukünftig soll es aber eine Bezahlung pro verwertbar angeliefertem Balg geben. 

Registrierte Sammelstellen erhalten das nötige Verpackungsmaterial, Etiketten und Formularvordrucke per Post, wenn man sich mit einer ungefähren Abschätzung der Anzahl der Bälge bei Fellwechsel meldet.

 

E-Mail: info@fur-exchange.de