Lesezeit
weniger als
1 minute
Bisher gelesen

ASP 60 Kilometer vor deutscher Grenze

Fr, 14.09.2018 - 08:52
Erstellt in
Kommentare

Die Afrikanische Schweinepest (ASP) wurde in Belgien festgestellt.

Damit rückt sie dramatisch nah an Deutschland heran.

Am Donnerstag (13.9.) wurde bei tot aufgefundenen Wildschweinen in Belgien von den zuständigen Behörden die ASP festgestellt. Der Fall ereignete sich im Dreiländereck Frankreich, Luxemburg, Belgien - etwa 60 Kilometer von der deutschen Grenze entfernt. Bisher gibt es noch keinen Fall in Deutschland.
 
Das Bundeslandwirtschaftsministerium steht laut Pressemitteilung im ständigen Austausch mit den belgischen Behörden und der EU-Kommission.

„Die neue Situation nehme ich sehr ernst. Die Afrikanische Schweinepest stellt seit längerem auch für Deutschland eine Bedrohung dar und unsere Vorbereitung für den Krisenfall laufen", sagte Bundesagrarministerin Julia Klöckner.

Dass das Virus innerhalb weniger Tage mehrere hundert Kilometer überwunden hat, sei laut DJV ein Indiz dafür, dass Menschen für die Verbreitung verantwortlich seien.

Foto: pixabay