Test: Schaft-Etui von Niggeloh Felix Höltmann Sa., 23.05.2020 - 12:42

Das Niggeloh Schaft-Etui aus braunem Loden mit attraktiven Leder­applikationen wird mit zwei Klettbändern am Hinterschaft befestigt, sodass es sich auf der linken Schaftseite befindet.

Liegt der hinter Riemenbügel zwischen den Befestigungsbändern, ist Verrutschen aus­geschlossen. Innen sind sechs Gummischlaufen für gängige Kaliber vorhanden – von .223 bis 9,3 x 62 passt alles rein.

.270 Winchester Short Magnum

Die Hülse der gürtellosen Kurzpatrone geht auf die .404 Jeffery zurück. Das große Innen­volumen der nahezu zylindrischen Hülse sorgt mit einem Gebrauchsgasdruck von 4.450 bar für reichlich Leistung.

Durch die dicke Hülse hat sie einen größeren Pulverraum als die .270 Win. und übertrifft sie in der Leistung deutlich – 140 grs.-Geschosse lassen sich auf bis zu 970 m/sek. Mündungsgeschwindigkeit bringen.

Jäger stürzt 80 Meter tief Felix Höltmann Di., 03.12.2019 - 15:30

Der Mann aus Algund bei Meran überlebte schwerverletzt, weil ihm sein Jagdkamerad sofort zu Hilfe eilte. Er stieg in der steilen und gefährlichen Schneerinne hinab und sicherte seinen Freund. Danach setze er einen Notruf ab.

Ein Rettungshubschrauber aus Meran brachte Rettungskräfte und einen Arzt an den Unglücksort. Anschließend wurde der verletzte Jäger mit einer Seilwinde geborgen und in ein Krankenhaus in Bozen geflogen.