Lesezeit
weniger als
1 minute
Bisher gelesen

Wolf in Mais-Häcksler verendet

Mo., 12.10.2020 - 20:02
Erstellt in
Kommentare

Am vergangenen Wochenende ist ein Wolf in Mecklenburg-Vorpommern von einer Erntemaschine schwer verletzt und anschließend getötet worden.

Der Wolf war unweit von Ribnitz-Damgarten (Landkreis Vorpommern-Rügen) bei der Maisernte in eine Arbeitsmaschine geraten. Er hatte sich in dem Maisfeld ausgehalten und war vermutlich vom Mais-Häcksler überrascht worden.

Dabei geriet er mit den Läufen in die Messer des Häckslers und wurde schwer verletzt. Er musste anschließend mit zwei Schüssen getötet werden, wie dpa unter Berufung auf die Polizei berichtet. Ob ein Polizist oder ein Jäger die Fangschüsse antrug, ist nicht bekannt.

Im Nordosten gibt es nach Angaben des Schweriner Agrarministeriums derzeit mindestens elf Wolfsrudel mit zuletzt 21 Welpen, etliche Wolfspaare sowie Einzeltiere, die regelmäßig durch das ganze Land streifen.