Lesezeit
weniger als
1 minute
Bisher gelesen

Jäger stirb bei Wildbergung

Do., 21.11.2019 - 18:01
Erstellt in
Kommentare

In Rheinland-Pfalz ist ein Jäger überfahren worden, als er Unfallwild von der Straße zog.

Der 75-jährige Waidmann war nach einem Wildunfall zur Bundesstraße 414 zwischen Vendersheim und Wolfsheim (Kreis Alzey-Worms) gerufen worden. Als er das zuvor bei einem Wildunfall getötete Reh von der Fahrbahn ziehen wollte, geschah das Unglück.

Ein 22-jähriger Mann übersah den Jäger und erfasste ihn mit seinem PKW. Der Jagdpächter starb noch an der Unfallstelle. Der Waidmann soll mit einem schwarzen Mantel und grüner Hose bekleidet gewesen und daher schwer zu erkennen gewesen sein.

Der Fahrer war laut Polizei nicht alkoholoisiert. Ein Gutachter soll nun die genauen Umstände des tragischen Unfalls klären. Das berichtet der SWR.