Lesezeit
weniger als
1 minute
Bisher gelesen

Wolf in der Senne

Mi, 11.07.2018 - 15:36
Erstellt in
Kommentare

Auf dem Truppenübungsplatz Senne ist ein Wolf bestätigt worden.

In der Senne hat ein Bundesforstmitarbeitert einen Wolf gesichtet. Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) hat die Wolfssichtung am Dienstag (10. Juli) bestätigt.

Der Mann hatte das Tier am Sonntag (8. Juli) auf dem für die Öffentlichkeit gesperrten Teil des Truppenübungsplatzes gesehen und fotografiert. Experten sind sich deshalb sicher, dass ein Wolf in der Senne unterwegs ist. Die behörden gehen aber von durchziehenden Wölfen aus. Für eine Ansiedlung des Wolfes in NRW gibt es bislang keine Erkenntnisse. Das berichtet der WDR.

In den vergangenen Tagen gab es mehrere Sichtungen und einen Riss (jagdpraxis.de berichtete). Ein Zusammenhang zwischen den Sichtungen und dem Riss steht aber noch nicht fest.

Der Truppenübungsplatz liegt zwischen Paderborn und Bielefeld in Ostwestfalen (NRW) und wird vor allem von britischen Streitkräften genutzt. Er ist für seine Artenvielfalt und reiche Wildvorkommen bekannt.

Ob sich auf dem Übungsplatz ein Wolf erstmals dauerhaft in NRW ansiedeln wird, bleibt abzuwarten.

Foto: Henning Hraban Ramm / pixelio.de