Lesezeit
weniger als
1 minute
Bisher gelesen

Neue Termine im Schwarzwildgatter Lippstadt

Mi, 07.03.2018 - 15:37
Erstellt in
Kommentare

Das Schwarzwildgatter Lippstadt (Kreis Soest, NRW) bietet Hundeführern neue Termine im Juni, Juli und August an.

Wer mit brauchbaren Hunden an Sauen arbeiten will, sollte im Vorfeld unbedingt im Prägekorridor und anschließend im Schwarzwildgatter arbeiten. Nur dann können sich die Jagdhunde optimal an den Jagdeinsatz an Sauen gewöhnen. Dieses Training verhindert schlimme Verletzungen der vierbeinigen Jagdhelfer und steigert den Jagderfolg.

Das Schwarzwildgatter ist etwa 4 ha groß und besteht aus zwei Bereichen. Aus dem  sogenannten Arbeitsgatter mit einer Suhle und dem gleich großen Ruhegatter, in dem jegliche Hunde-Aktivitäten tabu sind. Hier gibt es zwei Suhlen. Zwischen Arbeits- und Ruhegatter befindet sich der etwa 45 m lange und 4 m breite Prägungskorridor, an dem Junghunde und sehr vorsichtige bzw. traumatisierte Hunde (wieder) sicher an Schwarzwild herangeführt werden können.

Die Termine für die Monate Juni, Juli und August werden für alle Hundeführer in der ersten Märzhälfte veröffentlicht und können nun gebucht werden.

Das Saugatter auf Gut Mentzelsfelde bei Lippstadt ist über die Autobahn 44 gut aus NRW, Nordhessen, oder Südniedersachsen zu erreichen.

Hier der Link zur Internetseite des Saugatters. Dort finden Sie Termine und zahlreiche Hinweise zur Arbeit im Gatter.

Foto: Felix Höltmann