Lesezeit
1 minute
Bisher gelesen

IWA-Neuigkeiten II

Fr., 08.03.2019 - 18:33
Erstellt in
Kommentare

Ein Trend der IWA lässt sich bereits am zweiten Tag ausmachen: Jagdwaffen mit kurzen Läufen - und dazu passende Muniton.

Hintergrund ist die zunehmende Verbreitung von Schalldämpfern, die mittlerweile in den meisten Bundesländern erlaubt sind. Doch Jagdwaffen mit am Mündungsgewinde aufgeschraubtem Schalldämpfer sind ziemlich lang.

Auch mit Over-Barrel-Dämpfer sind die meisten Büchsen nicht unbedingt führig. Daher kann man seit einiger Zeit den Trend zu möglichst kurzen Läufen beobachten.

Problematisch ist dabei die Leistungsausbeute der Munition. Aus längeren Läufen verschossene Munition erreicht bessere ballistische Werte als aus kurzen Läufen abgefeuerte Geschosse.

Blaser stellt neues Kaliber vor
Um auch aus kürzeren Läufen Geschosse mit bestmöglicher Wirkung verschießen zu können, hat Blaser seine Kaliberpalette um das Kaliber 8,5 x 55 Blaser erweitert.

Selbst bei Lauflängen von weniger als 50 cm erreicht das neue Kaliber ballistische Werte, die bei anderen leistungsstarken Patronen nur in Verbindung mit längeren Läufen erzielt werden können.

Der Geschossdurchmesser von 8,5 mm und 11,7 bzw. 12 g schwere Geschosse sollen in Verbindung mit hoher Geschossgeschwindigkeit für bestmögliche Wirkung sowie eine sehr gestreckte Geschossflugbahn sorgen.

Die 8,5 x 55 Blaser empfiehlt sich laut Hersteller für ein ungewöhnlich weites Einsatzfeld. Es reicht von heimischen Revieren bis hin zur Jagd auf Elch oder Großantilopen.

Blaser 8,5x55

Leistungstabelle Blaser 8,5x55 bleifrei


Mauser legt Klassiker DWM 98 neu auf

DWM 98
Mauser legt den berühmten Repetierer wieder auf.

 

Vor 122 Jahren gründete Ludwig Loewe zusammen mit Mauser und der „Deutschen Metallpatronenfabrik AG“ die „Deutschen Waffen- und Munitionsfabriken“ in Berlin.

In den folgenden Jahrzehnten entwickelte sich die Marke DWM zu einer Institution für Jäger in aller Welt. Kenner schätzen noch heute die legendären Jagdpatronen und die 98er-Systeme der Baureihen DWM 1908 und DWM 1909.

Mauser präsentiert die DWM 98 in Schaftholzklasse 9 mit Hochglanzfinish sowie einem extravaganten Design aus hellem und dunklem Stahl: offene Visierung, Laufriemenbügel sowie Systemhülse und Magazinrahmen mit Magazindeckel sind hell plasmanitriert und machen die Repetierbüchse im Zusammenspiel mit dem 51 Zentimeter langen brünierten Lauf und dem ausgewählten Schaftholz zu einem Blickfang.

Mit klassischem Ladestreifen
Wie beim historischen Vorbild verfügt die neue DWM 98 über das klassische Daumenloch in der Systemhülse zum traditionellen schnellen Laden mittels Ladestreifen.

Verfügbar ist die streng limitierte Auflage der DWM 98 in den Kalibern .308 Win.; .30-06 Spring., 7x57 sowie 8x57 IS.