Lesezeit
weniger als
1 minute
Bisher gelesen

WDR-Experiment: Gänse-Schlachtung in der Innenstadt

Mi., 31.01.2018 - 11:08
Erstellt in
Kommentare

In seiner Sendung "Quarks" (30.1.) hat der WDR ein gewagtes Experiment durchgeführt. In der Kölner Innenstadt wurden kurz vor Weihnachten Gänse aus Freilandhaltung angeboten - und anschließend vor den Augen der Passanten geschlachtet.

Die Reaktionen der Augenzeugen reichten von blankem Entsetzen bis zu Verständnis und Zustimmung für die Aktion.

Die Autoren der Sendung mit dem Titel "Fleisch! Warum wir Tiere lieben und trotzdem essen" wollten darauf aufmerksam machen, dass die meisten Menschen in Deutschland zwar Fleisch konsumieren, das Schlachten aber aus ihrem Leben verdrängt hätten. Sie warben für einen bewussteren Umgang mit dem besonderen Lebensmittel Fleisch. Keineswegs wurde einseitig berichtet oder Position ergriffen. Zudem begleiteten sie einen Jäger und Metzger, der in seiner gläsernen Fleischerei von ihm erlegtes Wildbret verarbeitet und verkauft.

Insgesamt eine gelungene, ausgewogene und fundierte Sendung, Sehenswert!

Den Link zur Sendung in der Mediathek gibt's hier.

Bildquelle: WDR