Lesezeit
weniger als
1 minute
Bisher gelesen

ASP in Ungarn

Di, 24.04.2018 - 12:30
Erstellt in
Kommentare

Die Afrikanische Schweinepest wurde erstmals in Ungarn nachgewiesen.

Das Friedrich-Loeffler-Institut für Tiergesundheit bestätigte auf Anfrage von jagdpraxis.de, dass ein mit ASP infiziertes Wildschwein in Ungarn gefunden worden sei.

Weitere Auskünfte konnte das renommierte Institut, dass auf die Untersuchung von Tierseuchen spezialisiert ist, nicht geben.

Bislang gibt es unbestätigte Hinweise darauf, dass der Kadaver etwa 100 Kilometer östlich der Hauptstadt Budapest gefunden worden sein soll.

Natürliche Verbreitungswege aus der Ukraine oder aus Tschechien sind sehr unwahrscheinlich. Eine Verschleppung des Erregers durch menschliche Aktivitäten ist anzunehmen.

Foto: Richy / pixelio.de