Lesezeit
weniger als
1 minute
Bisher gelesen

Jagd & Hund abgesagt

Mi., 28.10.2020 - 11:27
Erstellt in
Kommentare

Die Messe Dortmund verschiebt die diesjährige Jagd & Hund. Damit reagieren die Westfalenhallen auf die weltweite Corona-Pandemie.

Eigentlich hatte niemand mehr so recht an die Durchführung der Jagd & Hund mit 80.000 Besuchern auf vollen Gängen in den Westfalenhallen Anfang Februar 2021 geglaubt. Doch lange gab es keine offizielle Absage von Europas größter Jagdmesse.

Nun gibt es aber eine Entscheidung und die Jagd & Hund wird vorerst verschoben. Die Jagdmesse soll nun vom 25. - 30. Mai 2021 stattfinden.

Jagd und Hund in Dortmund.
Angesichts der Corona-Pandemie ist eine Messe mit 80.000 Besuchern, Gedränge auf den Gängen, an Ausstellungsständen und Imbiss- und Getränkeständen kaum vorstellbar. (Foto: Messe Dortmund GmbH)

 

Die Verschiebung ist das Ergebnis von Gesprächen zwischen der Messe Dortmund als Veranstalter sowie den Partnerverbänden und ideellen Trägern - unter anderem dem Landesjagdverband Nordrhein-Westfalen.

Ausschlaggebend für die Entscheidung sind die erneut sehr dynamische Entwicklung der Covid-19-Pandemie sowie die damit verbundenen weltweiten Reiserestriktionen, die eine nachhaltige Auswirkung auf die erfolgreiche Durchführung einer internationalen Jagdmesse haben.

Die Messeleitung bedauert die Situation sehr, sieht aber keine andere Handlungsalternative.