Lesezeit
weniger als
1 minute
Bisher gelesen

Bund fördert Drohnen zur Kitzrettung

Mo., 15.03.2021 - 14:54
Erstellt in
Kommentare

Bisherige Erfahrungen bei der Kitzrettung zeigen, dass Drohnen mit Wärmebildkameras die effektivste Methode zur Kitzrettung sind.

Nachdem schon in NRW dazu ein Förderprogramm aufgelegt wurde (200 000 € für 2021) stellt auch das Bundeslandwirtschaftsministerium dafür 3 Mio. € bereit. Der Start der Förderung erfolgt schon in der zweiten Märzhälfte.

- antragsberechtigt sind Kreisjägerschaften o. andere Vereine, zu deren satzungsgemäßen Aufgaben die
Rettung von Kitzen gehört,

- max. Förderquote: 60 Prozent der Investitionskosten

- max. Förderhöhe: 4 000 € je Drohne,

- je Antragsteller werden max. zwei Drohnen gefördert,

- die Förderung kann bei der Bundesanstalt für Landwirtschaft und
Ernährung (BLE) beantragt werden,

Hier finden sich alle Informationen zur Förderung sowie ein Link zum Onlineantrag. Das Antragsverfahren ist zweistufig: Anträge auf die Förderung können bis zum 01. September 2021 gestellt werden; Anträge auf Auszahlung der Fördersumme bis zum 30. September 2021. Für Fragen steht die BLE telefonisch unter 0228 6845-2797, per Fax 030 1810 6845 -294 oder per E-Mail an rehkitzrettung@ble.de zur Verfügung.