Deutsche Tierrechtsorganisationen und Jagdreisekritiker scheuen Konfrontation mit Afrika

Anlässlich der Konferenz "Afrika: Artenschutz, nachhaltige Nutzung und Menschenrechte" am 23. Mai in Dortmund hat die Organisation Resource Africa (RA) neben renommierten Wissenschaftlern auch Vertreter deutscher Tierrechtsorganisationen eingeladen. Zahlreiche afrikanische Vertreter, Wissenschaftler und Politiker waren zu Gast – jedoch haben alle eingeladenen Tierrechtsorganisationen sowie Teile der politischen Landschaft die Teilnahme an der wissenschaftlich, faktenbasierten Diskussionsrunde abgesagt.