Lesezeit
1 minute
Bisher gelesen

SIG Sauer verlässt Deutschland

Mo., 08.06.2020 - 15:24
Erstellt in
Kommentare

In der Blaser Group gibt es Veränderungen: SIG Sauer gibt seinen Standort in Eckernförde auf.

SIG Sauer schließt Werk in Eckernförde
Die traditionsreiche Waffenschmiede SIG Sauer schließt ihr Werk in Eckernförde (Schleswig-Holstein) zum Jahresende. Das erfuhren die 125 Mitarbeiter vor wenigen Tagen.

SIG Sauer ist vor allem als Hersteller von Dienstpistolen der Polizei sowie von Pistolen und Sturmgewehren verschiedener Armeen bekannt.

Es liegt nahe, dass die Produktion von Eckernförde nach Newington im US-Bundesstaat New Hampshire verlegt wird, wo die amerikanische Schwesterfirma SIG SAUER Inc. ihren Sitz hat. Dort werden ebenfalls Gewehre und Pistolen vor allem für Polizei und Militär, aber auch für Sportschützen und Jäger gefertigt.

Schwierigkeiten am Standort
Seit einiger Zeit konzentriert die Blaser Group ihre Firmen-Töchter am Standort Isny im Allgäu. Nach Sauer & Sohn sowie Mauser verlegt nun auch Optik-Tochter Minox den Standort vom hessischen Wetzlar ins Alpenvorland.

Das sollte wie bei allen anderen Firmen auch für SIG Sauer gelten. Doch große Teile der Belegschaft in Eckernförde wehrten sich vehement gegen die Verlegung der Produktionsstätte von der Ostsee ins Württembergische. Eine Haltung, die die Entscheidung der Unternehmensleitung zumindest beeinflusst haben wird.

Blaser Group Unternehmensgruppe
Zur Blaser Group mit Sitz in Isny (Allgäu) gehören die deutschen Hersteller hochwertiger Jagdwaffen Blaser, Sauer & Sohn, Mauser sowie Rigby aus Großbritannien. Der Optik-Hersteller Minox gehört ebenfalls zur Unternehmensgruppe. Eine eigene Linie mit Zielfernrohren und Ferngläser rundet das Portfolio ab.

Die Blaser Group gehört den Unternehmern Michael Lüke und Thomas Ortmeier.